Aktuelles

Smart Rhino Podcast

Smart Rhino wird Teil des Podcasts „Hoesch.150 – Wie Stahl eine Stadt prägt“

Die Dortmunder Journalisten Kay Bandermann und Till Krause wandern auf den Spuren des Konzerns Hoesch Spundwand und erzählen im Podcast vom Aufstieg und Niedergang des Stahlunternehmens. In Folge 14 wird über Smart Rhino als zukünftiges Quartier auf dem ehemaligen Hoesch Werksgelände berichtet. Im Rahmen der Aufnahme waren wir zu Besuch auf unserem Gelände. Markus Dorgerloh …

Weiterlesen

Großes politisches Interesse an unserem Projekt Smart Rhino

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund äußerte großes Interesse an unserem Stadtentwicklungsprojekt Smart Rhino. Im Rahmen eines Besuches konnten die Fraktionsmitglieder unser Gelände kennen lernen und erfuhren Näheres über dieses Projekt. Mit dabei waren Christoph Thelen (Geschäftsführender Gesellschafter Thelen Gruppe) und Dr. Mario Reimer (Geschäftsführer KZA.plant). Wir freuen uns sehr über das große Interesse …

Weiterlesen

Zukunftsideen für die denkmalgeschützten Gebäude auf SMART RHINO

Im Rahmen eines Praxisprojektes haben Studierende des M.Sc. Real Estate Management von der ISM München neue Nutzungsperspektiven für die denkmalgeschützten Gebäude auf dem Gelände von SMART RHINO erarbeitet und Ihre Ideen in Form von Elevator-Pitches präsentiert. Das Gelände von SMART RHINO beherbergt die drei denkmalgeschützten Gebäude, Feldherrnhalle, Emscherschlösschen und Walzendreherei, die in Zukunft neuen Nutzungskonzepten …

Weiterlesen

Smart Rhino soll der Motor für Innovationen werden!

Ab 2023 soll auf dem ehemaligen Industriegelände, wo 170 Jahre lang Stahl verarbeitet wurde, ein vielleicht europaweit wegweisendes Quartier für Arbeiten, Wohnen, Forschung, Entwicklung und Freizeit entstehen. Dortmunds größtes Städtebauprojekt soll sich dabei zu einem Motor für Innovationen und damit auch für Arbeitsplätze entwickeln. „Smart Rhino soll funktionieren wie das Google-Hauptquartier.“ Mit diesem visionär klingenden …

Weiterlesen

Interview auf der Fläche Smart Rhino

Dortmund Live zu Besuch auf Smart Rhino

Vergangenen Samstag waren wir im Rahmen des digitalen Stadtfestes Dortmund Live zu Besuch auf unserer Fläche Smart Rhino. Smart Rhino stellt derzeit Dortmunds größtes Entwicklungsprojekt dar und konnte im Rahmen dieser Veranstaltung der Öffentlichkeit näher gebracht werden. Oberbürgermeister Thomas Westphal, Wolfgang Thelen (Geschäftsführender Gesellschafter Thelen Gruppe) und Dr. Mario Reimer (Geschäftsführer KZA.plant) stellten das Projekt …

Weiterlesen

Zu Besuch auf Essen 51

Zu Besuch auf Essen 51.

Wir möchten unsere Visionen für Essen 51. teilen. Auf 52 Hektar ehemaliger Industriefläche gestaltet KZA als Teil der Thelen Gruppe den Lebensraum Zukunft im Herzen der Stadt Essen und der Metropole Ruhr. Letzte Woche konnten wir Stephen Paul MdL, Mitglied des Landtags NRW, auf der Baustelle unseres Quartiers begrüßen. Gemeinsam mit Frau Dr. Svenja Haferkamp …

Weiterlesen

Zwei neue Geschäftsführer bei KZA

Mit Dr. Mario Reimer und Stefan Blieffert verstärkt KZA sein Führungsteam. Die anstehende Entwicklung ganzer Stadtteile, wie ESSEN 51. oder SMARTRHINO erfordern neue Kompetenzen in Bezug auf städtebauliches Know-how und ressourcenschonende Architektur. Mit den neuen Geschäftsführern entsteht ein schlagkräftiges und interdisziplinäres Team, welches den bisher im Büro KZA gelebten hohen Anspruch an aussagekräftige Architektur weiterführen …

Weiterlesen

Architekten (m/w/d) für den Lebensraum Zukunft!

Bist Du bereit für große Herausforderungen? Wir bauen den Lebensraum der Zukunft und suchen dich für die Entwicklung von drei innenstadtnahen Quartieren inmitten der Metropole Ruhr. Architekten (m/w/d) für den Lebensraum Zukunft! Was Dich erwartet: ein verantwortungsvoller Aufgabenbereich! außergewöhnliche Stadtentwicklungsprojekte in Essen und Dortmund! anspruchsvolle Projekte im Verwaltungs- und Wohnungsbereich! eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ein …

Weiterlesen

Haute Couture in Serie

„… Bevor Leute in konventionellen Leggings weiter die Kontrolle über ihr Leben verlieren, kreiere ich Haute Couture in Serie…“. In dem Beitrag von Axel Koschany, der im WI Journal veröffentlicht wurde, wird die Frage aufgeworfen, was die seriell-modulare Bauweise mit Karl Lagerfelds Zusammenarbeit mit einem bekannten Modelabel und unserem derzeitigen Leben (mit COVID-19) eint. Ein …

Weiterlesen